Das richtige WooCommerce Theme

Tipps zur Auswahl des richtigen WooCommerce Themes

Ein passendes WooCommerce-Theme für den eigenen Shop auszuwählen, kann eine schwierige Aufgabe sein. Es stehen unzählige WooCommerce-Themes zur Auswahl mit unterschiedlichen Designmöglichkeiten und Funktionen.
Hinzu kommen noch Page Builder, die entweder im Theme integriert sind oder als zusätzliche Erweiterung hinzukommen.
Außerdem stellt sich die Frage, ob ein kostenloses Theme ausreicht oder ein kostenpflichtiges Premium-Theme notwendig ist.
Dieser Blogbeitrag zeigt die beliebtesten WooCommerce Themes sowie die unterschiedlichen Preismodelle bei dem Kauf eines Premium Themes.

Kostenloses oder kostenpflichtiges WooCommerce Theme?

Es gibt zahlreiche kostenlose Themes, die für WooCommerce geeignet sind. Das kostenlose Theme “Storefront” ist zum Beispiel das offizielle Theme von WooCommerce.  Allerdings sind die Erweiterungen des Themes größtenteils kostenpflichtig.

Kostenlose Themes bringen einige Nachteile mit sich. So haben kostenlose Themes häufig schlechten Support und bei Problemen gibt es kaum Unterstützung. Ein weiterer Nachteil sind die notwendigen Updates, die bei kostenlosen Anbietern eventuell nicht regelmäßig stattfinden.

Premium Themes
beinhalten besseren und schnelleren Support sowie regelmäßige Updates. Zusätzlich ist die 
die Ausstattung eines Premium Themes hochwertiger und beinhaltet in der Regel mehr Optionen

WooCommerce Shops sollten aus den zuvor genannten Gründen Premium-Theme einsetzen. Ein professioneller WooCommerce-Shop benötigt hochwertiges Design, regelmäßige Updates und professionellen Support. 

Kosten eines Premium-Themes

Generell gibt es bei dem Kauf eines Premium Themes drei unterschiedliche Abrechnungsmodelle.

  • Jährliche Gebühr
  • Einmalzahlung
  • Mitgliedschaft
Kosten WooCommerce Theme

Jährliche Gebühr

Bei der jährlichen Gebühr erhält der Käufer 12 Monate Zugriff auf das Theme und bekommt in dieser Zeit Support und regelmäßige Updates. Eine Nutzung des Themes nach dem bezahlten Jahr ist zwar (im Regelfall) erlaubt, es besteht dann aber kein Anspruch mehr auf Updates.

Vorteile
In der Regel ist der Einsatz des Themes bei mehreren Domains durch die Zahlung einer Jahresgebühr erlaubt. 

Beispiel
Theme  VendiPro 
von Vendidero
Preis: 49,95€
Domains: 3
Updates: 12 Monate
Verlängerung*: 12 Monate / 39,95 €
Vorteil: Innerhalb dieses Jahres besteht durchgehend Anspruch auf Support.

Einmalzahlung

Bei dieser Zahlungsweise bezahlt der Käufer nur einmal eine Gebühr und erhält dafür eine zeitlich unbegrenzte Lizenz einschließlich aller zukünftigen Updates.

Vorteil
Mit einer einmaligen Zahlung sind auch in Zukunft alle Kosten abgedeckt.

Nachteile
Bei vielen Anbietern gilt die Lizenz nur für eine Domain.
Zeitlich begrenzter Support.

Beispiel
Flatsome von ThemeForest
Preis: 59$
Domains: Eine Domain
Updates: kostenlos unbegrenzt
Support: 6 Monate (Forum kann immer genutzt werden)

Mitgliedschaft

Einige Anbieter bieten eine Mietgliedschaft an, die den Zugriff auf alle Themes und Plugins des Anbieters bietet. 

Ein Beispiel ist Elegant Themes mit dem Theme Divi 

Beispiel

ElegantThemes
Mitgliedschaft: 12 Monate
Preis: ab 69 Dollar
Domains: unbegrenzt
Zugriff auf alle Themes und Plugins
Support: Im Rahmen der Mitgliedschaft
Updates*: Im Rahmen der Mitgliedschaft

Page-Builder

Ein Page Builder unterstützt bei der kreativen Gestaltung einer Website und des WooCommerce-Shops. Programmierkenntnisse sind dabei nicht notwendig. Page Builder beinhalten umfangreiche Funktionen und Elemente (Slider,Galerie..), die bei einem Theme zusätzlich installiert werden müssten. Als Grundgerüst benötigt ein Page Builder aber immer noch ein  Theme. 

Top 4 Page-Builder

Elementor pro

Bei Elementor handelt es sich um meinen persönliche Favoriten.
Elementor ist ein Page Builder der neuesten Generation mit inzwischen über 600.000 Installationen. 
Elementor gibt es in einer kostenlosen Basis Version und in einer kostenpflichtigen Version als Elementor Pro mit tollen Features und Widgets. 

In einem speziellen Blogbeitrag stelle ich Elementor pro vor und zeige in einem Video die Gestaltung eines WooCommerce-Shops mit dem Page Builder.

Divi Page Builder

Der Divi Builder ist einer der besten und bekanntesten Page Builder für WordPress und beinhaltet zahlreiche Widgets und Designmöglichkeiten.  Divi Builder ist ein Bestandteil des Themes Divie, es ist aber auch möglich und erlaubt den Page Builder in einem anderen Theme einzusetzen.
Divi Builder gibt es nicht einzeln zu kaufen, sondern der Page Builder ist ein Bestandteil der zur Verfügung stehenden Themes und Plugins bei einer Mitgliedschaft bei Elegant Themes.

WPBakery Page Builder (früher Visual Composer)

Der WPBakery Page Builder (früher Visual Composer) gibt es einzeln über den Marktplatz CodeCanyon zu beziehen.
Der Page Builder ist eine Bestandteil vieler Themes auf ThemeForest.  Zum Beispiel im Theme Porto oder im Theme Shopkeeper
Laut des Anbieters ist der Page Builder auf über 2 Millionen Websiten im Einsatz und wurde über CodeCanyon schon über 350.000 mal verkauft. 

Auf dem Marktplatz gibt es auch zahlreiche Plugins zu kaufen, die den Page-Builder um weitere Funktionen erweitern.

Beaver Builder

Beaver Builder ist einfach zu bedienen und benutzerfreundlich.
Gleichzeitig ist er mit zahlreichen Funktionen ausgestattet. Der Page-Builder funktioniert mit allen Themes und eine Website lässt einfach per  Drag & Drop zusammenbauen.
Auf der Website ww.wpbeaverbuilder.com können Sie den Pagebuilder unverbindlich testen.

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: